Goodie

Beschäftigungsideen für Draußen

Luftballon-Wettrennen

Am meisten Spaß macht es, wenn es mindestens 4 Mitspieler gibt. Je zwei Personen bilden ein Team und müssen so schnell wie möglich das Ziel erreichen, ohne dass der aufgepustete Luftballon, den sie zwischen sich geklemmt halten, herunterfällt - ohne Hände natürlich! Es kann auch mehrere Runden geben, wobei der Luftballon an unterschiedlichen Körperteilen (Nase, Hüfte, Wade) gehalten werden muss. Wenn aufgrund der Kontaktbeschränkungen keine weiteren Kinder mitspielen können, macht es mit Mama und Papa genauso viel Spaß!

Wasserbomben-Pingpong

Coole Abkühlung nötig? Dann werden Sie dieses Spiel lieben. Spielen und Wasser, gehört für viele Kinder einfach zusammen. Mit Wasserbomben beispielsweise kann man wunderbar Pingpong spielen. Zwei Kinder stehen einander gegenüber und werfen sich gegenseitig die mit Wasser gefüllten Luftballons zu. Nach jedem Wurf geht ein Kind ein Stück zurück, so dass die Wasserballons immer weiter geworfen werden müssen. Wenn mehr als zwei Kinder mitspielen, stellen sich die Mitspieler in einem Kreis auf.

 

Zeltlager im Garten

Hat Corona Ihre Urlaubspläne gecancelt? Dann machen Sie doch einfach Urlaub in Ihrer Heimatstadt. Zelten im eigenen Garten kann für die Kleinen genauso aufregend sein, wie auf dem Campingplatz. Beleuchten Sie Ihren Garten mit Lichterketten, schauen Sie sich abends mit Ihren Kindern den Sternenhimmel an und bereiten das Essen mit einem Campingkocher zu. Richtige Zeltlagerstimmung kommt besonders bei einem kleinen Lagerfeuer mit Stockbrot-Grillen auf. Der Vorteil beim Zelten im eigenen Garten: alle Annehmlichkeiten wie das eigene Bad sind in Reichweite.

Um noch mehr Urlaubsstimmung zu bekommen, besuchen Sie mit Ihren Kindern tagsüber umliegende Tierparks oder fahren Sie zu weiter entfernten Spielplätzen oder Badeseen. Abends können Sie eine kleine Schnitzeljagd im Dunkeln planen, Geschichten vorlesen und danach werden Ihre Kleinen glücklich und zufrieden in ihre Schlafsäcke gekuschelt einschlafen.